KOLIBRIS


In dem Land voll Blumen-Schätzen
schweben winzig-zarte Wesen
voller Hast nach Blütensäften.

Saugen durch den Rüssel-Schnabel
tief den süßen Nektar ein,
um im Zick-Zack-Fluge weiter
stets am Ort des Ziels zu sein.

Tausendfach in der Minute
schlagen sie mit Eleganz
ihre schillernd-blauen Flügel
für den süßen Göttertrank.
hummingbird-1056383_640

Beim verweilenden Betrachten
bleiben wir frustriert zurück
denn sie haben wie die Bienen
nur den süßen Saft im Blick.

Doch das Wesen dieses Winzlings
schenkt uns auch manch Heiterkeit,
die so schnell nicht wieder schwindet
und uns im Gedächtnis bleibt.

Teile dieses GedichtShare on FacebookTweet about this on Twitter