Lake Tahoe


Der Himmelspiegel sonnte sich im klaren Tinten-Wasser- Blau.
Gigantisch umrahmt, von Tannen bewacht, steinig-kantiges Felsengrau.
Meterhoch vom Schnee verborgen, furchen Schluchten das Gestein,

Leuchtend- weiße, steile Hänge
– locken aus der Alltags-Enge.
Voller Kraft und Energie
durchschneiden Skier jeden Hang,
abwärts schwingend immer wieder,
– hinunter bis zum Ufer-Rand.

lake-tahoe-1591339_640
Von Zeit zu Zeit peitschen Stürme, – öffnen Abgrund-tief den See,
und mahnend-klagend dringen Töne aus dunkler Tiefe in die Höh`:
Erinnern an vergangene Zeiten, wo Schreckliches an Land geschah,
Grausamkeiten, die ein Menschen-Auge in entsetzter Starre sah.

Wenn sich die Wellenberge glätten,
verstummt der Klage-Laut aufs Neu.
Und wieder spiegelt der Lake Tahoe sein klares Tinten-Wasser-Blau.

Teile dieses GedichtShare on FacebookTweet about this on Twitter